Voll von Versen

Mehr noch als bei seinen wunderbaren Bildern freue ich mich bei neopans Gedichten an gewissen in ihnen erkennbaren Traditionslinien. Olaf neopan Schwanke ist einer wie Erich Kästner, wie Mascha Kaléko in unserer Gegenwart! Das scheinbar Leichte dieser Texte, Boheme und Flanerie in ihnen, die Stadt, das Café, Melancholie und unausrottbare Freude an so vielem, an den Jahreszeiten, einfach am Leben ... Im Witz der Sprache, in der Beobachtung der Welt, aber besonders als Erotiker ist Schwanke, ist neopan so manches Mal auch hier »Voll von Versen« noch besser als Kaléko, besser als Kästner. (Friedrich Kröhnke)