Das Erlebnis des Tischlers Jossi in dem wunderlichen Hotel P.

Als Jossi sich dazu überreden lässt, ein paar Reparaturen in einem unbekannten Gasthaus durchzuführen, wird er in eine skurrile Welt entführt, in der Hotelboys sich als Affen entpuppen, ein nulläugiger Wanderer Jagd auf ahnungslose Spaziergänger macht, ein Schrat vor seiner Müllhalde zum infernalischen Ping-Pong-Spiel lädt und Akkordeons von flüchtigen Schlangenwesen bewohnt werden. Ein lakonischer Gelehrter lässt sich von seinem eigenen Bücherregal begraben, ein Zentaur hat einen Sarg bestellt, bei dem sich noch erweisen muss, für wen er bestimmt ist, und erst in der Garderobe der ästhetischen Dame, wo Jossi zwischen mauligen Hummern, zynischen Katzen und missverstandenen Papageien auf Däumlingsgröße geschrumpft wird, gibt sich der wahre Besitzer des Hotels zu erkennen.

Jossis Reise, die in einem klapprigen Fahrstuhl beginnt und in einem Goldfischglas endet, führt ihn mit Gestalten zusammen, die mal auf komische, mal auf tragische Weise das Schicksal der Bewohner des Hotels P. repräsentieren. Und nur sehr allmählich beginnt er zu verstehen, was sie alle miteinander verbindet und zu welchem Zweck sie ihn zu sich gebeten haben.

Erscheint voraussichtlich im Herbst 2021

Über den Autor

Illustrationen von Mi Ha, Guter Punkt