Hauptinhalt

Müritz Hotel Klink

Das FDGB-Erholungsheim »Herbert Warnke« war der Sehnsuchtsort stressgeplagter Urlauber. Die drittgrößte Ferienanlage der DDR wurde 1961 eröffnet und blieb, immer wieder angepasst an die sich ändernden Zeiten, bis 2015 in Betrieb. Die idyllische Lage an der Müritz machte es zum begehrten Reiseziel, und die Kapazitäten erlaubten über 50 Jahre hunderttausenden Gästen die Übernachtung. Das Hotel ist somit ein Erinnerungsort für mehr als eine ganze Generation geworden.

Die Architektur erzählt diese Geschichte zwischen politischen Vorgaben und individuellen Bedürfnissen, zwischen Großplattenbauweise und architektonischem Entwurfsgedanken.

Der Denkmalstatus wurde dem DDR-Vorzeigebau 2015 zugesprochen. 2017 wurde es abgerissen.

Die Publikation von Susanne Lüttich nähert sich der Geschichte und Architektur mit ausführlichen Baubeschreibungen und Fotos von Milan Istvan. So setzt sie dem einzigartigen Bau auf besondere Weise ein Denkmal.