Hauptinhalt

Bonn und seine Preußen

Preußen und das Rheinland: eine spannende, spannungsreiche und manchmal angespannte Wechselbeziehung, bei der sich die Protagonisten gegenseitig Impuls und Herausforderung zugleich wurden. Besonders im Laufe des 19. Jahrhunderts bis hin zum Ende Preußens 1947 entwickelte sich eine fruchtbare Beziehung mit dem Rheinland, nachdem beide Gebiete einander lange Zeit nicht nur territorial, sondern auch gedanklich fern gewesen waren. Heute lassen sich gegenseitige Einflüsse nachzeichnen, Verdienste benennen und Problematiken verstehen.
______________________
Die studentische Werkstatt Baukultur am Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn hat sich im Jubiläumsjahr 2015 »200 Jahre Preußen am Rhein« dem Thema mit vielfältigen Projekten gewidmet. Die Ausstellung »Danke, Berlin?! – Bonn und seine Preußen« im Paul-Clemen-Museum gemeinsam mit der Ausstellungsgruppe der Universität Bonn stellte dabei den Höhepunkt dar. Der Ausstellungsband dokumentiert diese Aktivitäten und bietet u. a. Momentaufnahmen der preußischen Architekturgeschichte. Darüber hinaus wirft er einen Blick auf die Rheinromantik, auf Objekte aus dem Preußenkult und zeigt Werke zeitgenössischer Künstler, die der Frage nachgehen, wie aktuell und präsent Preußen heute noch ist. Entstanden ist ein ganz eigener Beitrag zum Projekt »Danke, Berlin?!«, mit dem der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz das Jubiläum 2015 zu seinem Jahresthema gemacht hat.

Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung im Paul-Clemen-Museum der Universität Bonn vom 26. Oktober bis 13. November 2015

Bestellen bei Kohlibri