Hauptinhalt

Didinkirica

Die in den 1970er Jahren errichtete Siedlung Didinkirica ist die jüngste Bebauung des Gebietes zwischen Graurheindorfer Straße, Drususstraße und dem Rosental. Ausgrabungen brachten die historische Bedeutung des Geländes ans Licht, das nicht nur ein römisches Legionslager beherbergte, sondern auch Standort der ersten mittelalterlichen Volkskirche war, bevor im 20. Jahrhundert eine Kaserne dort errichtet wurde.

Im zehnten Architekturführer der Werkstatt Baukultur beschreibt die Historikerin Cécile Dubuis Entstehung und Entwicklung der Bauwerke, die die 2000-jährige Geschichte dieses Geländes geprägt haben.

Erscheint voraussichtlich im Juli 2018